Pink gegen Rassismus

Bereits in 2020 hat der Duisburger Sportbund es mit seinen Vereinen geschafft, ein eindeutiges Zeichen gegen Rassismus im Sport zu setzen. Mit T-Shirts machten die Sportler*innen das Thema zu einer Herzensangelegenheit und zeigten mit zahleichen Aktionen eine klare Kante gegen menschenverachtendes Verhalten und färbten die Duisburger Sportlandschaft pink.

Da Rassismus ein Thema über Landesgrenzen hinaus ist, haben sich weitere Sportbünde und -organisationen der Aktion angeschlossen. Gemeinsam wird ein buntes und vielfältiges Programm zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus (15.03.2021 – 28.03.2021) für die Sportvereine auf die Beine gestellt.

Die Deutsche Fechtsportjugend unterstützt dies und ruft die Fechter*innen auf pink zu zeigen!

Die Projektwebsite: www.pinkgegenrassismus.de

Das Programm: Programm 2021

21. März 2021International Day for the Elimination of Racial Discrimination of the United Nations

Schwarz/Weiß-Denken? Nein, Pink!

Auch wenn wir gerne im Fechtsport in Schwarz/Weiß denken, so sind wir doch ein bunter Sport. Unsere Fechtvereine zeigen, dass wir multikulti leben. Internationale Sportfreunde sind uns stets willkommen – egal mit welchem kulturellen Hintergrund – mit Maske auf sind, wir alle gleich.

Die Deutsche Fechtsportjugend unterstützt die Aktion und fordert alle Fechtsportvereine und -abteilungen auf Farbe, zu bekennen.

Pink zeigen vom 15.-28. März 2021

Unsere Vision ist es, mit euch gemeinsam ein sichtbares Zeichen gegen menschenverachtendes Verhalten im Sport zu setzen.

Wir möchten unsere Vision mit möglichst vielen Mitgliedsvereinen und Kooperationspartner*innen gemeinsam umsetzen. Durch die Farbe PINK wird unsere Botschaft im Netz und allen weiteren Kommunikationskanälen sowie auf und neben dem Platz sichtbar. Bereits vorhandene Tätigkeiten und installierte Programme des Sports in NRW werden durch unser Projekt und die öffentliche Aufmerksamkeit unterstützt und sichtbar gemacht.

Unsere klare Botschaft: Färbt die Sportlandschaft PINK und steht somit entschlossen gegen Rassismus ein!

Mitmachen und Botschaft senden!

Wir rufen Euch auf, Euch mit euren Mitgliedern im Sportverein an der Aktion zu beteiligen.

Seid laut und zieht Euch pinke Shirts oder andere pinke Sachen beim Training an, redet über die Aktion und ermutigt andere mitzumachen. Zeigt, dass der Fechtsport pink ist und kein Platz für Rassismus existiert.

Nutzt folgende Hashtags auf den Social Medias:

#PinkgegenRassismus #sportbekenntfarbe #fechten #dfj

BASTELVORLAGE

Alle können mitmachen

Wir wünschen uns, dass möglichst viele Sportler*innen ihre weltoffene Meinung in Form von pinken, selbstgebastelten Herzen äußern.

Unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft oder Religion - alle können und sollen mitmachen. Ladet gerne ein Foto Eures gebastelten Herzens auf Insta/Facebook hoch und nutzt dabei folgende Hashtags:

#internationalewochengegenrassismus, #pinkgegenrassismus, #sportbekenntfarbe, #SolidaritltGrenzenlos, #dfj, #fechten

So können wir gemeinsam in den sozialen Medien auf die Aktion aufmerksam machen. Ihr könnt uns auch gerne Euer Foto per E-Mail an info@fechterjugend.de schicken. Wir werden aus allen Bildern eine Collage erstellen, die wir anschließend auf unserer Homepage und unseren sozialen Medien veröffentlichen.

Und so geht es:
Schritt 1: Druckt das HERZ aus.
Schritt 2: HERZ entlang der gestrichelten Linie ausschneiden.
Schritt 3: Postet Euer fertiges Herz auf Social Media.